Feinwerkmechaniker/in

 
Sie fertigen Präzisionsteile für Maschinen und feinmechanische Geräte. Stanz-, Schnitt- und Umformtechnik sowie Vorrichtungs- und Formenbautechnik gehören zu Ihrem Gebiet. Feinmechaniker wenden Bearbeitungsverfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen und Prüfen an.

Sie stellen meist Bauteile her, für die sie oft auf Steuerungs-, Regelungs- und computergestütze CNC-, CAD-, CAM- und CAQ-Techniken zurückgreifen. Meist schreiben sie deren Programme selbst oder modifizieren bestehende. Sie richten die Maschinen und Werkzeuge ein und überwachen die Bearbeitung. Die Produkte werden von Ihnen anschließend auch komplett inklusive der elektronischen Mess- und Regelkomponenten teilweise beim Kunden direkt montiert.

Über die Fertigung hinaus führen Feinwerkmechaniker Wartungs- und Reparaturarbeiten an feinmechanischen Geräten durch.

PDF Ausbildungsverordnung für FeinwerkmechanikerAusbildungsverordnung für Feinwerkmechaniker

  Info Feinwerkmechaniker bei www.metallhandwerk.de


Feinwerkmechaniker